Polizei bittet um Mithilfe

Aus dem Presseportal der Kölner Polizei :

POL-K: 171002-1-K Durch Schuss verletzt – Mordkommission ermittelt

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Montagmorgen (2. Oktober) hat ein Unbekannter einem Kölner (42) im Stadtteil Humboldt-Gremberg in den Oberkörper geschossen. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr. Der Täter ist flüchtig. Die Polizei prüft einen möglichen Bezug zum Rockermilieu.

Nach Angaben des Verletzten trat der Unbekannte gegen 2 Uhr auf der Nassaustraße von hinten an ihn heran, schoss ihm in den unteren Rücken und flüchtete zu Fuß über die Odenwaldstraße in Richtung Rolshover Straße. Das Projektil trat aus dem Bauchraum des 42-Jährigen aus und blieb in einem geparkten Auto stecken.

Das Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Die Kripo sucht Zeugen, die den Flüchtenden gesehen haben und Angaben zu dem Täter machen können. Er soll zur Tatzeit ein weißes T-Shirt und eine schwarze Kappe getragen haben. Hinweise nimmt das KK 11 unter der Rufnummer 0221/ 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. (st)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: