Das ehemalige Kino "Corso" in der Kalk-Mülheimer Str.

Kalk im Film

Auch für Humboldt-Gremberg interessant:

Ein Stadtteil-Filmprogramm präsentiert von “Köln im Film”

am Mi 11.04.18 um 19.00 Uhr in den “Lichtspielen Kalk” Kalk-Mülheimer-Straße 130-132

Das Filmprogramm blickt zurück bis in die 1970er und 1980er Jahre: als die Chemische Fabrik Kalk und die Batteriefabrik Hagen noch Teil des Viertels waren, mit Sodaproduktion und giftigen Abfällen auf den Fabrikgeländen, als 1980 der erste Atombunker Kölns in der in der U-Bahnhaltestelle Kalk Post eingeweiht wird und 1990n das Schauspiel in die „Halle Kalk“ einzieht…

Das ehemalige Kino “Corso” in der Kalk-Mülheimer Str.

Im zweiten Teil des Programms läuft „Der große Demokrator“ (2014) von Rami Hamze.
Der KHM-Absolvent will sich engagieren und wagt ein Experiment. Mit 10.000 Euro Spendengeldern ruft er das Projekt „Kalk für Alle“ ins Leben. Der Regisseur, der nicht nur hinter, sondern auch vor der Kamera agiert, rührt die Werbetrommel und animiert die Bevölkerung von Kalk, sich mit ihren Ideen einzubringen, was sich also gar nicht so einfach erweist…
Der Filmabend wird gefördert mit Mitteln des Stadtbezirks Kalk, unterstützt vom WDR.

Text: Lichtspiele Kalk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: