Neues zu Airbnb Wetzlarer Straße

Wetzlarer Str. 18: Hier gibt es zahlreiche verbotene
Ferienwohnungen

Erste Erfolge zeichnen sich ab

Die erste Veröffentlichung hier auf unserer Website zum Thema “Zweckentfremdung von Wohnraum” in der Wetzlarer Str. 18  hat ein unerwartetes mediales Interesse hervorgerufen. Nach einem ersten Bericht im Kölner Stadtanzeiger meldeten sich der WDR und RTL bei uns und berichteten über das Thema. 

Das Wohnungsamt der Stadt Köln hat mittlerweile Ermittlungen gegen die bzw. den Vermieter der Wohnungen eingeleitet. Diese gestalten sich jedoch als äußerst schwierig, weil die Vermietung der Wohnungen über, fast könnte man sagen maffiöse Strukturen erfolgt. Auch eine Briefkastenfirma in Köln ist beteiligt. Der Ursprung allen Übels liegt dabei aber wohl im Vereinigten Königreich. Wir hatten inzwishen die Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Jochen Ott  (SPD). Danach plant die NRW-SPD im Düsseldorfer Landtag diverse Gesetzesverschärfungen, u.a. eine Meldepflicht für zeitweise Wohnungsvermietungen, wobei die Daten dann auch an die zuständigen Steuerbehörden weitergeleitet  werden sollen.

Airbnb Übersichtskarte
Stand 03.09.2018
Airbnb Übersichtskarte für Köln vom 03.09.2018. Nur noch wenige Angebote im rechtsrheinischen Köln

Die Wohnungen in der Wetzlarer Str. sind derzeit aus der AirBnb Übersichtskarte verschwunden, werden aber im Portal selbst noch unter den Bezeichnungen “WE18” und “EXPO-Lux” angeboten. Die Angebote sind aber ziemlich versteckt. Man muss also schon genau wissen, wonach man sucht.

Wir gehen optimistischerweise davon aus, dass das Problem sich langsam auflöst. Die z.Zt. geschlossenen Verträge werden wohl noch erfüllt werden, aber hoffentlich wird das Gebäude in absehbarer Zeit seinem ursprünglichen Zweck, nämlich studentischem Wohnen und/oder altergerechem Wohnen zugeführt.

Sie als Anwohner können uns helfen, indem Sie die Lage weiterhin beobachten und uns Veränderungen (auch hin zum Positiven) mitteilen.

Die RTL-Reportage finden Sie hier: http://www.rtl-west.de/livestream/sendung/2018-08-10/PGM1008/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: