Buergerbeteiligung Gremberger Waeldchen

Wann:
21. September 2018 um 15:00 – 18:00
2018-09-21T15:00:00+02:00
2018-09-21T18:00:00+02:00
Wo:
Ende der Gremberger Str. unter Autobahnbrücke
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
Stadt Köln - Grünflächenamt
hellerj_2018-08-15_09-18-12

Der Rat der Stadt Köln hat das Integrierte Handlungskonzept (IHK) „Vielfalt vernetzen“ zur Stärkung der Grünen Infrastruktur beschlossen. Ziel ist die Schaffung, Vernetzung und Aufwertung von Grün- und Erholungsflächen besonders in strukturschwachen Gebieten. Vor allem Menschen, die in sozial benachteiligten und belasteten Stadtquartieren leben, sollen neue Zugänge zur Natur erhalten.

Ein Schwerpunkt des IHK liegt im Raum Gremberger Wäldchen. Im Rahmen des Projektes „Gremberger Wäldchen – Neue Wege“ sollen Wegeführungen verändert werden, um den wertvollen alten Baumbestand zu schützen. lm Gegenzug sollen die Waldflächen nördlich des Alten Deutzer Postweges erschlossen und in den Erholungsraum einbezogen werden.

Außerdem ist geplant ein außerschulisches Naturbildungsangebot „Grünes Klassenzimmer“ für Kinder aus den benachbarten Sozialräumen zu schaffen und das Gelände des Hövilandes für die Ferienkinderbetreuung zu verbessern.

Das Sie im Internet unter www.stadt-koeln.de/leben-in-koe|n/freizeit-natur-sport/projekte/gruene-infrastruktur-koeln-vielfalt-vernetzen herunterladen. Dort finden Sie auch die Planung für den Projektraum Gremberger Wäldchen. Für die Planung des Projektes wurde das Büro RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten aus Bonn beauftragt. Bei einer ersten Ortsbegehung möchten wir lhnen das Planungskonzept vorstellen und lhre Anregungen aufnehmen, die in die weitere Planung einfließen sollen.

Deshalb lädt Sie Herr Dr. Bauer vom Grünflächenamt der Stadt Köln zu einer Projektvorstellung vor Ort ein, bei der wir lhnen auf einem Spaziergang durch das Gremberger Wäldchen die Planung vorstellen und lhre Vorschläge und Anregungen für die Umsetzung aufnehmen möchten.

Termin: Freitag, der 21.09.2018 von 15:00 Uhr bis ca. 18:00 Uhr

Treffpunkt: Am Ende der Gremberger Str. unter dem östlichen Zubringer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.