AirBnb Wetzlarer Str.

Stadtverwaltung ergreift Maßnahmen

Im Falle des Gebäudes in der Wetzlarer Str. 18 hat das Amt für Wohnungswesen aufgrund der Anzeige der IG Humboldt Gremberg vom 06.06.2018 wegen des Verdachts der ungenehmigten Zweckentfremdung von Wohnraum ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei einem Ortstermin durch die Wohnungsaufsicht wurde festgestellt, dass nur wenige der Klingelschilder mit Namen versehen und nur wenige Mieter ordnungsgemäß angemeldet waren.

Die Eigentümerin hatte dann, nach einer Anhörung des Amtes für Wohnungswesen, für 137 möblierte Appartements Mietverträge vorgelegt. Mietvertragspartner sind die Eigentümergesellschaft und verschiedene Firmen, aber auch diverse Privatpersonen. Die Prüfung der hier vorgelegten Mietverträge ergab, dass die überwiegende Anzahl der Appartements an Firmen mit einer Mindestmietdauer von 6 Monaten vermietet werden. Eine Abfrage der Einwohnermeldedaten ergab, dass die Mieter dieser Appartements alle länger als 6 Monate dort wohnhaft sind. Da jedoch die Dauer des Aufenthaltes nicht allein maßgelblich ist, sondern vielmehr der Umstand, dass es sich hier um übergangsweises Wohnen und um ein provisorisches, einem bestimmten Zweck dienendes Unterkommen handelt und sich die eigentliche Wohnung des Mieters an einem anderen Ort befindet, wurde gegenüber der Eigentümergesellschaft angeordnet, diese Mietverhältnisse zu beenden. Gleichzeitig wurde ein Verfahren zur Wiederzuführung dieser zweckfremd genutzten Wohneinheiten eingeleitet.

Wetzlarer Str. 18: Illegale Vermietungen durch AirBnb werden beendet

Nach Aussage der Eigentümergesellschaft wurde einem weiteren Mieter bereits gekündigt, weil er sich nicht mietvertragskonform verhalten habe. Konkret heißt das Untervermietung an ein Drittunternehmen mit einhergehenden Verstößen gegen den Mietzweck durch die kurzfristige Vermietung über Online-Portale wie Airbnb in 40 Fällen. Dieser Mieter hat gegen die Kündigung Rechtsmittel eingelegt. Auch seitens des Amtes für Wohnungswesen wurde gegen diesen Mieter ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Fernsehberichte in SAT 1 und WDR

Am 18.01.2018 wurden Fernsebeiträge in SAT 1 und im WDR zum Thema Wetzlarer Str. ausgestrahlt.

Hier die Links auf die Beiträge:

https://www.rtl-west.de/beitrag/artikel/alle-muessen-raus/

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/wdr-aktuell/video-airbnb–sicherheitsdienst-raeumt-wohnungen-in-koeln-100.html

https://www.sat1nrw.de/aktuell/airbnb-und-co-verdraengen-mietwohnungen-190222/

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/aktuelle-stunde/video-wohnungsnot-vs-airbnb-100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: