Abschied nach 33 Jahren

Pfarrer Galonska in den Ruhestand verabschiedet

Die Pfarrkirche St. Engelbert in Köln Humboldt platzte aus allen Nähten: Anlass war die Pensionierung des langjährigen Gemeindepfarrers Claus Galonska.  Der beliebte Pfarrer der Gemeinden St.Engelbert und St. Marien in Köln Humboldt-Gremberg und spätere Pfarrvikar des Kirchengmeindeverbandes Kalk – Humboldt/Gremberg feierte seinen Abschiedsgottesdienst in der Pfarrkirche St. Engelbert.

Bist auf den letzten Platz gefüllt: Abschiedsgottesdienst in St. Engelbert

Nach 33 Jahren als Seelsorger verlässt Pfarrer Claus Galonska seine „Schäfchen“, um fortan Europa in seinem Wohnmobil zu erkunden

Alle waren gekommen aus Gremberg, Humboldt und auch aus Kalk, um Pfarrer Claus Galonska nach 33 Jahren als Seelsorger würdevoll zu verabschieden. Der Pfarrer hatte sich einen schlichten Abschiedsgottesdienst gewünscht und wurde dabei von Weihbischof Rolf Steinhäuser unterstützt. Künstlerische Unterstützung leistete Willi Kronenberg an der Orgel mit einer Improvisation zum Thema Wut und Trauer. In seiner Predigt blickte Galonska denn auch auf die schönen, aber auch auf die schweren Zeiten seines priesterlichen Lebens zurück. Bereits als Vierjähriger sei es schon sein Wunsch gewesen, es in der kirchlichen Hierarchie einmal bis zum Bischof zu bringen. Diesen Gedanken nahm Weihbischof Rolf Steinhäuser augenzwinkernd in seiner Ansprache auf. Sein Wunsch sei es nie gewesen, Bischhof zu werden; er wollte Papst werden. Der Weihbischof überbrachte Pfarrer Galonska den offiziellen Dank des Erzbistums.

Abschied im Pfarrheim

Pfr. Galonska
Pfarrer Galonska beim Abschiedsgottesdienst

Nach dem Gottesdienst ging es dann in den Pfarrsaal wo sich Claus Galonska viel Zeit für persönliche Gespräche mit den Gemeindemitgliedern nahm.  Da Gottesdienst und Gespräche auch hungrig machen konnten sich die Gäste an einem Fingerfood-Buffet stärken. Für die Kinder gab es eine extra eingerichtete Spielecke und im Foyer arbeitete eine Popcornmaschine.

Pfarrer mit Vorbereitern
Pfarrer Claus mit Vorbereitungsteam vor dem Pfarrheim

Dem Wunsch des scheidenden Pfarrers nach einem Abschied ohne Ansprachen konnten die Pfarrmitglieder nicht erfüllen. Claire Frings vom Vorbereitungsteam des Gottesdienstes und der Feier bedankte sich im Namen der ganzen Gemeinde für seine langjährige Tätigkeit und überreichte einen Tankgutschein zur Finanzierung der ersten Kilometer in seinem Wohnmobil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: