Adventbasar in Humboldt-Gremberg

Vorweihnachtliche Stimmung in und am Pfarrheim

Nachdem der traditionelle Adventbasar im letzten Jahr Corona bedingt ausfallen musste, wagten die Organisatoren der katholischen Frauengemeinschaft St. Engelbert  unter Federführung von Maria Basner in diesem Jahr 2021 einen Neustart dieser Veranstaltung.  Dabei war von Anfang an nicht klar, ob der Markt überhaupt und wenn ja unter welchen Sicherheitsauflagen stattfinden könne.  Flexibles Handeln war also gefragt. Schließlich konnte am Sonntag, dem 14.11.2021 doch noch der Startschuss  unter strenger Beachtung der 3G-Regelungen gegeben werden. Für die Einlasskontrollen gab es großes Verständnis unter den Besuchern.

Eröffnet wurde der Basar um 11:00 Uhr mit einem kleinen Konzert des Tambourcorps Blau-Weiß. Auf dem Hof hinter dem Pfarrheim wurde anschließend für das leibliche Wohl gesorgt. Die Damen vom „Gremberger Treff“ verwöhnten die Gäste mit selbstgemachten Reibekuchen. Dafür wurden bereits im Vorfeld 30 Kilo Kartoffeln geschält. Nebenan gab es denn auch noch Bratwürste und gegrillte Champignons. In einem eigens dafür aufgestellten Zelt wurden die Besucher mit Glühwein (mit und ohne Schuß) und Kakao (ebenfalls mit und ohne) von der IG Humboldt-Gremberg versorgt. Wem das nicht reichte, konnte sich direkt nebenan an diversen Bränden und Likören gütlich tun. Im festlich dekorierten Pfarrsaal wurde allerlei Selbstgebasteltes sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Für den feierlichen Abschluss eines schönen Tages sorgte die Quarantina-Band mit einem vorweihnachtlichen Konzert bei Dunkelheit und Flammen aus zahlreichen Feuertonnen.

Die Federführung für die gesamt Veranstaltung hatte die kath. Frauengemeinschaft (KfD) unter Leitung von Maria Basner.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: