SV Gremberg-Humboldt: Kunstrasenplatz kommt!

Modernster Kunstrasenplatz in NRW

Ein Bericht von Thomas Schütze (SV Gremberg-Humboldt)

Der Bagger rückt an! Bald wird auf Kunstrasen gespielt

Nach langem und zähem Ringen erhält der SV nun endlich den langersehnten Kunstrasenplatz und wird damit wieder konkurenzfähig. Der SV Gremberg Humboldt 60/62 e.V ist der Fussballverein im Stadtteil Gremberg – Humboldt mit über 200 Mitgliedern .

Der Verein hat im Jahre 2020 7 Jugendmannschaften – 2 Herrenmannschaften und 1 Alte Herren. 

Leistung steht nicht im Vordergrund

Einige Vereine im näheren Umfeld setzen in der Jugendarbeit gezielt auf leistungsorientierte Ausbildung. Neben Spielern aus dem eigenen Stadtteil spielen dort auch Talente aus Nachbarorten Weniger talentierte Kinder und Jugendliche werden dort nicht aufgenommen. Der SV Gremberg-Humboldt versteht sich in Abgrenzung dazu als reiner Breitensportverein. Oberste Priorität ist die Vermittlung von Freude an der Bewegung und des Zusammenwirkens im Team. Da wir infolge dessen meist in den untersten Spielklassen vertreten sind, verlassen uns regelmäßig gut veranlagte Jugendliche, die in anderen Vereinen eine bessere Förderung ihrer sportlichen Fähigkeiten erwarten. Dies zwingt uns regelmäßig zu einem Neuaufbau. Durch das Entstehen von immer mehr Kunstrasenplätzen in der Nachbarschaft hat sich dieser Trend spürbar verschärft. Auch weniger begabte Nachwuchsspieler wenden sich anderen Vereinen mit breitensportlichem Profil zu, weil diese über eine bessere Infrastruktur verfügen.

Ascheplatz sorgte für Mitgliederschwund

Leider haben wir in den letzten Jahren sehr viele Mitglieder verloren die zu anderen Vereinen mit Kunstrasenplatz gegangen sind. 

Wir gehen davon aus das mit dem neuen Kunstrasenplatz der zur  Zeit An der Lenzwiese gebaut wird viele davon wieder kommen, da hier der modernste Kunstrasen in NRW entsteht   Dieser wird laut Plan Im November 2020 fertig sein. Der neue Platz liegt verkehrsgünstig inmitten des neuen rechtsrheinischen Grüngürtels, der mit zahlreichen Spiel- und Sportangeboten eine hervorragende Infrastruktur bietet.

Immer wieder werden Mitglieder des SV Gremberg-Humboldt in Vorstände und Gremien des Fußballverbandes berufen. Dies ist ein Beleg für die hohe Wertschätzung der im Verein geleisteten ehrenamtlichen Arbeit. Allein in den letzten 10 Jahren wurden 5 Mitglieder des Vereins in Gremien des Fußballkreises Köln gewählt, davon 2 in den Vorstand.

Aktuell sind ein ehemaliges und ein aktives Vereinsmitglied im Kreisjugend-ausschuss des Fußballkreises Köln tätig, natürlich im Fachbereich Mädchenfußball. Ein weiteres aktives Vereinsmitglied gehört den Präsidien des Fußballverbandes Mittelrhein und des Westdeutschen Fußballverbandes sowie Gremien des DFB an. Ein aktives Mitglied gehört dem Vorstand der Sportjugend Köln an.

Aufgrund des maroden Zustandes des Umkleidecontainers und der miserablen Beschaffenheit der auf einer ehemaligen Müllkippe angelegten Sportplätze oberhalb des aktuellen Platzes nahm der SV Gremberg-Humboldt das Angebot dankend an, im Rahmen des Konjunkturförderpaketes II ein neues Vereinsheim mit Umkleidetrakt am heutigen Standort zu errichten. Das Vereinsheim wird seit der Einweihung im Jahr 2012 häufig von Vereinen und Privatpersonen aus dem Stadtteil zur Ausrichtung von Feierlichkeiten aller Art genutzt und erfreut sich großer Beliebtheit. Ungeachtet der hohen Förderung durch Bundes-und Landesmittel musste der Club für den Neubau einen für Vereine dieser Größenordnung erheblichen Betrag als Eigenleistung beisteuern, was nur durch Aufnahme eines Darlehens gelang. Neben den laufenden Raten belasten die hohen Energiekosten den Vereinsetat stark. Auch die Kosten der Platzpflege und die Nutzung der 2013 neu installierten Trainingsbeleuchtung beanspruchen einen nennenswerten Teil unseres Etats. Um alle finanziellen Verpflichtungen erfüllen zu können, darf der Verein eine kritische Grenze bei den Mitgliederzahlen nicht dauerhaft unterschreiten, da er sich überwiegend aus Beiträgen finanziert.

Zahlreiche Auszeichnungen

DFB-Mercedes-Benz Integrationspreis

Im Jahr 2010 erreichte der SV Gremberg-Humboldt in der Kategorie „Verein“ mit seinem integrativen Mädchenfußballprojekt den zweiten Platz beim deutschlandweit höchstdotierten Preis für soziales Engagement.

DFB-Ehrenamtspreis 2011

Im Jahr 2011 erhielt die damalige Leiterin unseres Mädchenfußballprojektes den DFB-Ehrenamtspreis im Fußballkreis Köln. Aufgrund ihrer besonderen Leistung wurde sie vom DFB darüber hinaus in den Club 100 der hundert vorbildlichsten Preisträger berufen.

Im Jahr 2016 erhielt unsere Jugendtrainerin Denise Braun ebenfalls den DFB-Ehrenamtspreis im Fußballkreis Köln. Auch sie wurde vom DFB in den Club 100 berufen. Außerdem verlieh ihr der Fußballverband Mittelrhein die Marko-Tillmann-Plakette 2016 als beste ehrenamtliche Nachwuchskraft im Verbandsgebiet.

Kein Kölner Verein hat in den vergangenen 18 Jahren so viele bedeutende Auszeichnungen erhalten.

Die Vorstandsmitglieder sind

Christian Olpen  ( 1. Vorsitzender und Vizepräsident FVM )

Klaus Wille         (  2. Vorsitzender )  

Thomas Schütze ( Geschäftsführer und Kassierer )

Markus Schwebig Jugendleiter

Der Bagger ist da – die Arbeiten haben begonnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: